Mitgliederversammlung: TSV Dassensen ehrt Helmut Dressler

Der TSV Germania Dassensen lud traditionell am dritten Wochenende des Jahres zur Ordentlichen Mitgliederversammlung ein und konnte rund 65 Personen willkommen heißen. Nach einem Rückblick auf zahlreiche TSV-Veranstaltungen dankte Vorstandsmitglied Christina Dehne allen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung.

Besonders erfreulich sei, dass man mit Beginn des neuen Jahres das Angebot für Kinder und Jugendliche im TSV noch erweitern konnte und dank engagierter Übungsleiter und Mitglieder sowohl Schwimmkurse für „Seepferdchenanwärter“ sowie einen Boxkurs für Kids ins Leben gerufen hat. Als großes Projekt für dieses Jahr kündigte der Vorstand die energetische Sanierung der Turnhalle an, deren Alter von bald 50 Jahren die Betreiber mehr und mehr auf eine harte Probe stellt. Der Posten steht seit letztem Jahr fest im Haushaltsplan der Stadt Einbeck, die die Umsetzung der aufwendigen Sanierungsarbeiten für den Zeitraum der Sommerferien plant, um den aktiven Sportbetrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Fußballfachwart Chris Sudhoff blickte auf das Fußballjahr 2017 zurück. In der Spielgemeinschaft SG Ilmetal-Dassensen nehmen zwei Herren- und eine Altherrenmannschaft am aktiven Spielbetrieb teil. Trotz 60 aktiver Spieler in drei Mannschaften bleibt die Personalsituation angespannt. Die erste Herrenmannschaft spielt seit Saisonbeginn unter dem neuen Trainerduo Tino Huchtausen und Uwe Sülflow in der 1. Kreisklasse. Die zweite Mannschaft um Trainer Chris Sudhoff hat in der Hinrunde noch nicht zur richtigen Form gefunden und ist für die Rückrunde fest entschlossen, die Leistungen zu steigern. Einen erfreulichen 2. Tabellenplatz hingegen belegt derzeit das Altherrenteam um Betreuer Andreas Aurin. Weiterhin sehr erfreulich ist die sportliche Entwicklung des TSV-Schiedsrichters Lenard Stichnoth, der mittlerweile als Linienrichter in der Bundesliga der A- und B-Junioren fungiert.  Ein besonderes Highlight im vergangenen Jahr war neben dem Sportwochenende mit Volleyballturnier im Sommer das zweitägige Winter-Hallenturnier für Zweitliga-, Damen- und Altherrenmannschaften in der Wilhelm-Bendow-Halle.

Der Bericht der Fußballfachwartin Stephanie Bartelt informiert über das Jahr der Fußballdamen des TSV Dassensen um das Betreuerteam Axel Hartwig und Simone Mennecke. Die Mannschaft belegt derzeit den achten Platz in der Kreisliga. Der sportliche Erfolg lässt aufgrund der schwachen Personaldecke zwar weiter auf sich warten, doch der guten Stimmung und Geselligkeit tut dies keinen Abbruch. Im vergangenen Jahr wurden zahlreiche gemeinsame Aktivitäten unternommen, die den Mannschaftsgeist weiter stärkten.

Mit drei Damen- und einer Herrenmannschaften nimmt die TSV-Tischtennisabteilung mit 26 Aktiven am laufenden Spielbetrieb teil. Für den Fachwart Friedel Hartwig berichtet Niels Huschebeck von einem ereignisreichen Jahr, in dem bedingt durch Krankheit, Beruf und Umzug zwar die zweite Herrenmannschaft zurückgezogen werden musste, aber auch ein erfreulicher Zuwachs der Damen verzeichnet werden konnte. Die erste Damenmannschaft belegt in der Bezirksliga Platz 6, die zweite Damen Platz 8 in der 1. Kreisklasse und die dritte Damenmannschaft Platz 8 in der 3. Kreisklasse. Die Herrenmannschaft belegt in der 2. Kreisklasse den 5. Tabellenplatz. Bester Einzelspieler dieser Staffel ist der TSVer Rolf Bindewald. Im Pokal sind alle Mannschaften in ihren Klassen unter den letzten 16 Teilnehmern. Die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften finden am 30. März statt.

Für den Bereich Leichtathletik blickte Fachwart Helmut Dressler auf ein phänomenales Jahr zurück. Mit einem leistungsstarken Kader von insgesamt 75 jungen Sportlern und 15 Trainern und Prüfern wurden viele Sportveranstaltungen wie Sportfeste, Teamwettkämpfe, Trainerfortbildungen, die Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig und natürlich die wichtigsten Kreis- und Bezirksmeisterschaften besucht. Die TSVer starteten oft wieder sehr erfolgreich und erzielten dank regelmäßiger individueller Trainingseinheiten durch ein großes, geschultes Betreuerteam auf verschiedensten Wettbewerben erneut zahlreiche Meistertitel. Mit Ende der letzten Saison stellte Helmut Dressler nach mehr als 30 Jahren ehrenamtlicher Arbeit im TSV Dassensen sein Amt als Fachwart Leichtathletik zur Verfügung und freute sich, mit dem neuen Fachwart-Duo Christian Kerl und Matthias Hoppert zwei motivierte, fachkundige Nachfolger gefunden zu haben. Christian Kerl bedankte sich im Namen der Sparte Leichtathletik bei Helmut Dressler für die geleistete Arbeit und stellte sich der Versammlung kurz vor. Für das kommende Jahr kündigte er neben allen Kreis- und Bezirksmeisterschaften die Besuche zu den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund sowie die Mehrtagesfahrt zu den Europameisterschaften in Berlin an. Am 26. Mai findet in Dassensen der 3. Kinderleichtathletik-Wettkampf statt.

Im Jahr 2017 konnte ein neuer Rekord in der Abteilung Sportabzeichen verzeichnet werden. Wieder wurde der Vorjahresrekord geknackt und es absolvierten 140 Sportler im TSV Dassensen das Deutsche Sportabzeichen, davon 62 Jugendliche. Viele davon nutzten ihre Chance auf den zwei Sportabzeichenabenden des TSV Dassensen, an denen nicht nur Vereinsmitglieder ihre Fitness auf die Probe stellen konnten. In diesem Jahr findet der Sportabzeichenabend am 15. Juni statt.

Turnwartin Andrea Stahlmann berichtet vom breit gefächerten Turnangebot im TSV. Die Kinder im Alter von einem bis zwölf Jahren toben sich in insgesamt vier verschiedenen Altersgruppen beim Eltern-Kind-Turnen und Kinderturnen aus. Weiterhin großen Anklang finden auch die Sparten Rückenschule, Nordic Walking und Volleyball, die ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot für Erwachsene bieten. Für die Sparte Damengymnastik und -aerobic, die sich montags ab 20 Uhr in der Halle ertüchtigen, wirbt Andrea Stahlmann für eine bessere Beteiligung. Seit letztem Herbst wird die Sparte von der externen Fitnesstrainerin Anke Köhler geleitet.

Jugendfußballwart Tobias Dehne berichtet von der Jugendspielgemeinschaft JSG Ahlsburg. Für den aktiven Spiel- oder Turnierbetrieb meldete die JSG sechs Jungenmannschaften sowie zwei Mädchenmannschaften. Der TSV Dassensen stellt in der JSG 51 Spielerinnen und Spieler sowie sieben Betreuer. Besonders erfreulich ist, dass nunmehr bis auf die A-Junioren wieder in jeder Altersgruppe je eine Mannschaft gemeldet werden konnte und damit mittelfristig wieder ein Unterbau für die eigenen Seniorenmannschaften in Aussicht steht.

Kassenprüferin Silvia Huschebeck versicherte dem Vorstand eine ordentliche Kassenführung, woraufhin die Versammlung Kassenwartin und Vorstand entlastete. Der Vorstand erklärte, den Vereinsbeitrag bis auf weiteres nicht zu erhöhen. Die Mitgliederzahl stieg auf 670 TSVer an.

Der TSV-Ehrenamtsbeauftragte Detlef Martin übergab sein Amt an seinen Nachfolger Klaus Stahlmann. Zehn Jahre lang nahm er für den Verein wichtige Aufgaben rund um das Ehrenamt wahr. Er unterstützte bei Gewinnung und Erhalt von ehrenamtlicher Mitarbeit, war der richtige Ansprechpartner bei unterschiedlichsten Ehrungsmaßnahmen innerhalb des TSV und bei Auszeichnungen durch externe Institutionen und Fachverbände und verstand sich stets als Motivator und konstruktiver Sparringspartner.

OMV2018 7Den Höhepunkt der diesjährigen Hauptversammlung bildete die Ehrung des TSV-Leichtathleten Helmut Dressler

anlässlich seiner Amtsaufgabe. Vor rund 35 Jahren zeigte er bereits kurz nach seinem Vereinseintritt hohes Engagement und setzte im TSV Dassensen den Grundstein für die Leichtathletik. Ihm war es immer eine Herzensangelegenheit, diese Sparte und damit den Verein voranzutreiben und so investierte er unzählige Stunden seiner Freizeit, Energie und Leidenschaft – und das mit großem Erfolg. Aus ersten Übungseinheiten auf grünem Rasen und einzelnen Sportabzeichenabsolventen wurde rund drei Jahrzehnte später die größte und lebendigste Sparte im Verein. Die Leichtathletik zählt derzeit 75 aktive Kinder und Jugendliche und rund 15 Trainer und Prüfer. Im Bereich Sportabzeichen liegt der TSV mit einem kontinuierlichen Anstieg an Absolventen schon seit einigen Jahren unter den TOP 5 in der Gesamtwertung des KSB Einbeck-Dassel und teilweise auch auf Kreisebene. TSV-Vorstandssprecher Lars Stünkel sowie der Vorsitzende des Leichtathletik-Kreises NOM/EIN Dirk Feiste würdigten Helmut Dressler und sprachen ihm im Namen aller Mitglieder und Sportler ihren ausdrücklichen Dank aus.

 

 

Hier einige Impressionen:

 

Fussball TSV Fahne

TSV Dassensen - Sportplatz

Hubertusstraße 6

37574 Einbeck/Dassensen

www.tsv-dassensen.de